• Spanischer Pfeffer
  • Gelber Cayenne
  • Bunter Chili

Der Schärfegrad von Chilis wird in Scoville gemessen. Gemüsepaprika wird mit 0 Scoville angegeben, die schärfsten Habanero-Chilis erreichen 300.000 Scoville. Spitzensorte war lange Zeit der indische Naga Jolokia aus Assam, auch als Bhut Jolokia oder Ghost Chili bekannt. Mit über 1 Mio. Scoville galt er lange als schärfste Schote der Welt. Zwischenzeitlich wurde er von der Trinidad Scorpion-Familie mit einer Schärfe von über 1,2 Mio. Scoville abgelöst. Als neuerster Star in scharfen Sphären gilt die Hybrid-Züchtung California Reaper. Sein errechneter Schärfe-Durchschnittsgrad liegt bei 1,5 Mio Scoville.

Zur Vereinfachung wurde eine Skala von 1-10 eingeführt, auf der Gemüsepaprika bei 0 liegt und die schärfsten Chilis bei 10.

Um unsere handgefertigten Chili-Spezialitäten für Sie einzustufen haben wir unsere eigene Kategorisierung geschaffen. Sie besteht aus 4 Abstufungen und reicht von 1, 2 oder 3 Chilischoten bis hin zu einem Teufelchen. Das Empfinden von Schärfe ist sehr individuell. Daher dient unsere persönliche Einstufung nur als grobe Orientierung.

Wasser als Löschmittel für einen Chili-Brand ist die ungünstigste Lösung. Besser geeignet sind fetthaltige Lebensmittel wie Milch oder Käse, der Enzyme enthält, die die Schärfe von Chili neutralisieren. Professionelle Chilitester verwenden Mascarpone auf Toastbrot.

 Schärfestufen

Diese  Website verwendet Cookies.
Die Cookies ermöglichen die Verwendung des Warenkorbs und dass mehrere Kunden gleichzeitig auf den Shop zugreifen können.
Sie können die Cookies in Ihren Browsereinstellungen löschen oder blockieren.
Die Funktion von alles-Chili.de ist dann eingeschränkt.